Die Zeiss-Elf begann im Dachwiger Alfred-Just-Stadion konzentriert und hatte schon vor dem Elfmetertor von Daniele Gabriele (11.) ein paar gute Einschusschancen. Dann ließ die Spannung bei den FCC-Spielern aber etwas nach und der Außenseiter kam auch zu Chancen. Gegen den freistehenden Carl Preller parierte Jo Coppens noch glänzend (20.). Wenig später war er aber gegen den Flachschuss von Max Kruse (25.) machtlos und es stand 1:1. Bis zur Pause gelang es nicht mehr, den Ball im Tor unterzubringen, auch weil die Gastgeber kämpferisch stark dagegen hielten.

Dafür traf ein paar Minuten nach dem Seitenwechsel Kilian Pagliuca, übrigens wie Nationalspieler Matthias Ginter Samstagabend, mit der Hacke zur erneuten FCC-Führung (54.). Ein weiterer Treffer gelang den Schmitt-Schützlingen nicht, so dass man bis zum Schlusspfiff durchaus etwas zittern musste. Die wenigen Chancen des Landesligisten wurden aber erfolgreich abgewehrt.

Der FC Carl Zeiss steht somit, wie auch die Regionalligisten Nordhausen und Erfurt sowie der FSV Martinroda (NOFV Oberliga Süd) im Halbfinale des Köstritzer Thüringen Pokals. Am nächsten Freitag steht aber wieder Drittliga-Alltag auf dem Plan, dann kommt der Hallesche FC zum Flutlichtspiel ins Paradies (22.11. - 19:00 Uhr).

Nichts für schwache Nerven! Der FC Carl Zeiss Jena gewinnt beim FC An der Fahner Höhe mit 2:1 (1:1) und zieht ins Halbfinale des Thüringenpokals.

Nichts für schwache Nerven! Der FC Carl Zeiss Jena gewinnt beim FC An der Fahner Höhe mit 2:1 (1:1) und zieht ins Halbfinale des Thüringenpokals.

Fotografik / Symbolfoto DeinJena red.Archiv

Fahner Höhe:
Bresemann; Kruse, Lischke, Raffel, Walter (ab 60. N. Müller), Preller, Stelzer, Baumgart, Aliyev (ab 63. Kupke), Heim, Machts,

FCC: Coppens; Bock (ab 64. Fassnacht), Hammann, Volkmer, Maranda, Obermair, Eckardt, Käuper, Pagliuca, Gabriele (ab 85. Schau), Donkor (ab 64. Günther-Schmidt),

Tore: 0:1 Gabriele (11./FE), 1:1 Kruse (25.), 1:2 Pagliuca (54.)

Zuschauer: ca. 1.500

Info, Redaktion Jenaer Nachrichten / Steffen Langbein

18.11.2019