Parallel zur langen Nacht der Wissenschaften fand am Freitagabend im Universitätshauptgebäude am Fürstengraben die diesjährige Delegiertenversammlung des USV Jena statt. Ein Höhepunkt war die Neuwahl des Präsidenten. Kandidat Prof. Christoph Englert ließ es sich nicht nehmen, sich vor den Delegierten des größten Thüringer Mehrspartenvereins selbst vorzustellen. Wichtig für ihn herauszustellen
war vor allem die Begeisterung für den Sport. 2019 nahm er nach intensivem Vorbereitungstraining (24h/Woche) am Ironman auf Hawaii teil und betitelte dies als “unvergessliches Erlebnis”. Im USV ist er seit 2006 Mitglied in der Abteilung Ausdauerlauf.

Prof. Christoph Englert als neuer USV-Präsident gewählt

Das Amt des USV-Präsidenten hatte er zunächst überhaupt nicht angedacht, doch nachdem Dr. Andrea Altmann auf ihn zugegangen war und er sich daraufhin mit ehemaligen Präsidenten und Kollegen ausgetauscht hatte, gab es für ihn schnell keinen Zweifel mehr. Dass die Delegierten ihn daraufhin einstimmig zum neuen Präsidenten des Vereins gewählt haben, zeigt, dass auch diese keinen Zweifel daran haben, dass er der Richtige für das Amt ist. Wilhelm Tell überreichte ihm feierlich die Amtskette der Präsidenten.

Prof. Christoph Englert als neuer USV-Präsident gewählt

Prof. Christoph Englert möchte als neu gewählter Präsident nahe an der Mitgliedschaft sein und versprach, mindestens eine Trainingszeit in jeder Abteilung zu absolvieren. Man darf gespannt sein, wie sich das in der Rhythmischen Sportgymnastik gestalten wird. Gleichzeitig betonte Englert, den Verein aktiv mitgestalten zu wollen. Am Mittwochmorgen nahm er sich Zeit, um auch der Geschäftsstelle des USV Jena einen Besuch abzustatten und sich mit den Beschäftigten auszutauschen.

Info und Fotografiken USV JENA

28.11.2019