Die Friedrich-Schiller-Universität Jena organisiert gemeinsam mit vier weiteren Universitäten und dem Uni-Verbund „German U15“ eine hochkarätig besetzte Ta­gung zur zukünftigen Gestaltung der Karrierewege in der Wissenschaft.

Frühere und ver­lässlichere Karriereperspektiven

Lange Zeit war die Habilitation der einzige Weg, der zu einer Universitätsprofessur führte. Auf diesem Weg erfuhren viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erst spät in ihrer Kar­riere, ob sie eine dauerhafte Perspektive in der Wissenschaft haben. Um frühere und ver­lässlichere Karriereperspektiven zu schaffen, schreiben Universitäten vakante Professuren daher vermehrt mit einem sogenannten „Tenure Track“ aus. Auf diese Professuren können sich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bereits in den ersten Jahren nach der Promotion auch ohne Habilitation bewerben. Diese Tenure-Track-Professuren sind zu­nächst auf sechs Jahre befristet, werden aber nach einer positiven Abschlussevaluation in eine un­befristete höherwertige Professur umgewandelt.

„Die Tenure-Track-Professur kann das Berufungsalter deutlich verringern und die internatio­nale Attraktivität des deutschen Wissenschaftssystems erhöhen“, erklärt Prof. Dr. Uwe Cant­ner, Vizepräsident für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung der Universität Jena. „Unser Ziel ist es, die Tenure-Track-Professur in der Breite zu etablieren und sie fest im wissenschaftlichen Karrierewegsystem zu verankern.“

Weiterentwick­lung der Karrierestrukturen in der Wissenschaft

Dafür ist ein bundesweiter Austausch über diesen neuen Karriereweg und die Weiterentwick­lung der Karrierestrukturen im deutschen Wissenschaftssystem notwendig. Die Friedrich-Schiller-Universität Jena organisiert daher die Tagung „Die Tenure-Track-Professur – Impuls­geberin für das deutsche Wissenschaftssystem“, die am 29. und 30. September 2020 in Ber­lin stattfindet. Die Tagung ist eine gemeinsame Initiative der Universitäten in Frankfurt/M., Freiburg, Hannover, Jena und Mainz sowie des German U15 e. V. Sie wird vom Bundes­mi­nisterium für Bildung und Forschung gefördert.

Weiterentwick­lung der Karrierestrukturen in der Wissenschaft

Die Tagung findet mit den Referentinnen und Referenten in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin statt. Die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich über vielfältige Online-Interaktionsmöglichkeiten an der Tagung beteiligen. Anmeldeschluss ist der 20. September.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung sind hier zu finden: https://tenuretrack-deutschland.de/.

Info, FSU JENA

Fotografik / Symbolbild Dein-Jena.de

 

14.09.2020