Die letzten Monate haben uns alle mit ihren außergewöhnlichen Umständen durch Corona gefordert und waren für viele eine enorme Belastung. Die Krise zehrt auch an den psychischen Kräften – die diesjährige Woche der seelischen Gesundheit unter dem Motto „Mit Kraft durch die Krise. Gesund bleiben, auch psychisch“ zeigt, wie wir unsere seelische Gesundheit stärken können. Die Aktionswoche hat in Jena bereits Tradition und geht, unter diesen speziellen Umständen einmal in etwas anderer Form, in die 12. Runde. Diesmal spielt sich vieles digital unter https://gpv.jena.de/ ab.

 
Grüne Schleifen kommen nach Jena


Im Schnitt erkrankt jeder Vierte in Deutschland einmal im Jahr an einer psychischen Erkrankung, trotzdem sind seelische Probleme nach wie vor für viele Menschen ein Tabuthema. Stress, Ängste und Sorgen der Bevölkerung haben sich im Rahmen der Corona-Krise in den letzten Monaten noch verstärkt. „Um ein Zeichen der Solidarität mit psychisch erkrankten Menschen zu setzen, holen wir dieses Jahr die Grünen Schleifen nach Jena“ sagt Arlett Findeis, Beraterin im Zentrum für seelische Gesundheit der Diakonie und Mitglied im Vorbereitungsteam der Aktionswoche. Das Symbol für mehr Offenheit und Akzeptanz psychischer Erkrankungen wird daher in den nächsten Tagen an den Einrichtungen Jenas, die Hilfen für Menschen in Krisen und mit psychischen Erkrankungen erbringen, zu sehen sein. Außerdem entsteht auf https://gpv.jena.de/ eine Bildergalerie mit Fotos von Personen, die Farbe bekennen und die Grüne Schleife tragen. Alle die sich beteiligen möchten schicken ihr Bild per E-Mail (spdi@jena.de) an Christiane Hofmann vom Sozialpsychiatrischen Dienst, die für die Gestaltung der Website und die Aktion Grüne Schleife in Jena verantwortlich ist. „Wir wünschen uns in der Bildergalerie zahlreiche Gesellschaft. Die Schleifen kann man sich leicht selbst basteln, ich verteile sie aber auch am Donnerstag, den 15. Oktober zwischen 15 und 17 Uhr am Marktplatz. Man erkennt mich leicht an einer großen Grünen Schleife.“
 
Das Organisationsteam v.l.n.r.: Christiane Hofmann vom Sozialpsychiatrischen Dienst, Gabriele Wiesner vom Beratungszentrum für Selbsthilfe IKOS und Arlett Findeis vom Zentrum für seelische Gesundheit
 
Das Organisationsteam v.l.n.r.: Christiane Hofmann vom Sozialpsychiatrischen Dienst, Gabriele Wiesner vom Beratungszentrum für Selbsthilfe IKOS und Arlett Findeis vom Zentrum für seelische Gesundheit

Trotzdem – tun, was uns Kraft schenkt

 
Der Auftakt in die Veranstaltungen der Jenaer Woche findet am Samstag, den 10. Oktober als Wanderung „Gemeinsam neue Wege gehen. Heute!“ statt. Begleitet durch Polten Wanderwelten geht es einfach raus, um einfach miteinander zu reden und sich auf eine geniale Tour in den Naturraum um Jena zu begeben. Gabriele Wiesner vom Beratungszentrum für Selbsthilfe IKOS, das die Veranstaltung und auch die Jenaer Woche mit organisiert, lädt alle Interessenten herzlich ein: „Bringen Sie etwas Proviant und für alle Fälle eine Mund-Nasen-Bedeckung mit und begleiten Sie uns. Da wir an der frischen Luft sind, müssen Sie sich nicht vorher anmelden und kommen einfach am Samstag um 10 Uhr zum Brunnen am Marktplatz. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Neues zu entdecken und ins Gespräch darüber zu kommen, was uns stark macht!“

Viele Dinge sind seit Corona nicht mehr so möglich, wie wir sie kennen. Noch ist nicht klar, wie lange dies so bleiben wird – ein Gedanke, der viele Menschen belastet und auch Ängste auslöst. Der Frage, was dennoch möglich ist, geht aktuell das Zentrum für seelische Gesundheit mit seiner Aktion „Trotzdem“ auf die Spur und sammelt Zuschriften und Bilder zum Thema. Im Schaufenster des Zentrums der Diakonie in der Neugasse 13 wird dann zu sehen sein, was trotzdem möglich ist, um gut durch die Krise zu kommen. Beiträge können an zfsg.jena@diako-thueringen.de geschickt oder direkt in den Briefkasten eingesteckt werden.

Weitere Veranstaltungen, den Videogruß des Oberbürgermeisters Dr. Thomas Nitzsche und viele interessante Beiträge finden Sie ab 10. Oktober auf den neu gestalteten Seiten zur Jenaer Woche der seelischen Gesundheit unter https://gpv.jena.de. Außerdem gelangen Sie dort auch zu den bundesweiten Wochen mit einem umfangreichen Online-Veranstaltungskatalog. Der große bundesweite Auftakt findet bereits am 9. Oktober digital per Live-Stream statt. Sie können diese unter dem Titel „Mit Kraft durch die Krise. Gesund bleiben – auch psychisch“ von 17:30 bis 19:30 Uhr beispielsweise auf youtube verfolgen. Neben einem Impulsvortrag und Best Practice Beispielen diskutieren Expert*Innen aus Wissenschaft und Versorgung live mit Betroffenen und Mental Health Aktivist*Innen über die Zusammenhänge von Corona und Psyche. Sie geben praktische Tipps zum Umgang mit der Krise und besprechen wichtige Fragen rund um unsere seelische Gesundheit in Krisenzeiten.
 
Info und Fotografik, Newsteam Stadt Jena