Die Friedrich-Schiller-Universität Jena unterstützt besonders engagierte Studierende und würdigt herausragende Studienleistungen: Aktuell sind an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät die sechs besten Jura-Studierenden ausgezeichnet worden, die 2019 die Zwischenprüfung abgelegt haben. Gregor Gindlin, Alexandra Julia Elena Konecny, Leo Kriese, Kim-Lukas Martin, Helen-Sophie Reimann und Maximilian Weber haben von den rund 270 Prüfungsteilnehmern die besten Gesamtnoten erzielt. Für ihre herausragende Leistung haben sie ein Bücherstipendium im Wert von jeweils 200 Euro erhalten.

Gestiftet werden die Preise von der „Dr. Wolfgang Blaeser-Stiftung“. Dr. Marion Schmidt-Wenzel, Vorstandsmitglied der Stiftung, hat die Preise im Rahmen einer Vorlesung von Prof. Dr. Christian Fischer übergeben. „Gerade Juristen sind auf gute Bücher angewiesen. Daher freuen wir uns, die Studierenden mit dem Gutschein für Fachliteratur bei ihrem weiteren Studium unterstützen zu können“, sagt Christian Fischer, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie sowie Vorstandsvorsitzender der Stiftung.

Mit einem Bücherstipendium der Dr. Wolfgang Blaeser-Stiftung sind die Jura-Studierenden Maximilian Weber, Helen-Sophie Reimann, Kim-Lukas Martin, Alexandra Julia Elena Konecny und Leo Kriese (Mitte v.l.) ausgezeichnet. 1.v.l. Prof. Dr. Christian Fischer, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie und Vorstandsvorsitzender der Stiftung, 1.v.r. Marion Schmidt-Wenzel, Vorstandsmitglied der Stiftung. Foto: Jan-Peter Kasper/FSU 

Mit einem Bücherstipendium der Dr. Wolfgang Blaeser-Stiftung sind die Jura-Studierenden Maximilian Weber, Helen-Sophie Reimann, Kim-Lukas Martin, Alexandra Julia Elena Konecny und Leo Kriese (Mitte v.l.) ausgezeichnet.

1.v.l. Prof. Dr. Christian Fischer, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht und Rechtstheorie und Vorstandsvorsitzender der Stiftung, 1.v.r. Marion Schmidt-Wenzel, Vorstandsmitglied der Stiftung.

Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Über die „Dr. Wolfgang Blaeser-Stiftung“

Die „Dr. Wolfgang Blaeser-Stiftung zur Förderung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena“ wurde 2003 von dem Verwaltungsjuristen Dr. Wolfgang Blaeser ins Leben gerufen. Aktuell unterstützt die Stiftung vornehmlich die Teilbibliothek Rechtswissenschaft der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena. Die Bücherstipendien an die erfolgreichsten Absolventen der Zwischenprüfung wurden in diesem Jahr zum siebten Mal verliehen und sollen auch in Zukunft regelmäßig vergeben werden. Darüber hinaus stellt die Stiftung Studienanfängern Gesetzestexte zur Verfügung. Neben Marion Schmidt-Wenzel und Christian Fischer gehört Astrid Baumann, Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Jena, dem Stiftungsvorstand an.

Info, FSU JENA // Dr. Ute Schönfelder

12.12.2019