Der FF USV Jena muss weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten. Auch gegen den SC Sand verloren die Erstligistinnen von der Saale, diesmal mit 0:2 (0:0). Die Gäste machten zu Beginn viel Druck und erarbeiteten sich auch die ersten Chancen. Unter anderem verfehlte Diane Caldwells Kopfball das Tor nur knapp (6.).

Für Jena wagte sich Vanessa Fudalle zum ersten Mal in die torgefährliche Zone, ihr Dribbling wurde im Strafraum gestoppt (12.). Auch ihr nächster Vorstoß in den Sechzehner wurde abgewehrt, der Nachschuss von Jitka Chlastakova landete auch nicht im Tor (22.). In dieser Phase waren die Gastgeberinnen gleichwertig, allerdings das Passspiel in die Spitze zu ungenau. Daher gab es wenig Torchancen. Aber auch die etwas ballsichereren Gäste strahlten kaum Torgefahr aus.

Nachdem Jena erstmals in dieser Saison ohne Gegentor in die Halbzeitpause gegangen war, klingelte es dafür ziemlich schnell nach Wiederbeginn. Dina Blagoevic markierte mit sattem Schuss aus 20 Metern das 1:0 für die Gäste (47.). Die dribbelstarke Fudalla drang wieder mal in den Strafraum ein, ihr Rückpass von der Grundlinie erreichte aber keine USV-Spielerin (50.). Dafür traf Sand wieder. Moorrees Freistoß wurde noch abgewehrt, jedoch zentral genau in die Füße von Ricarda Schaber, die den Ball aus ähnlicher Position wie beim ersten Tor in die Maschen hämmerte (58.).

FF USV Jena – SC Sand 0:2 (0:0)


In der verbleibenden halbe Stunde bemühte sich Jena, aber außer einem Schlenzer der an diesem Tag stärksten USV-Spielerin, Fudalla, waren Chancen Mangelware. So blieb es beim 2:0 für den SC Sand. Jena bleibt auch nach zehn Saisonspielen bei nur einem Pünktchen stehen. Nächsten Sonnabend (30.11., 13:00 Uhr) kommt es zum Kellerduell beim MSV Duisburg, der mit sechs Punkten direkt vor Jena auf Platz 11 steht. Dann beginnt schon die Rückrunde in Hoffenheim (8.12., 14:00 Uhr) und gegen Turbine Potsdam zum Jahresausklang (Sonntag, 15.12., 14:00 Uhr).

Jena: Hornschuch - Stratford, Fudalla, Julević (ab 62. Weiß), Sedláčková, Arnold, Seiler, Graser (ab 74. Kreil), Chlastáková, Tellenbröker, Görlitz (ab 74. Meyer)

Sand: Klett - Moorrees, Caldwell, van Bonn, Prohaska, Hoppius (ab 84. Winczo), Blagojevic, Fiebig, Balczerzak, Brandenburg (ab 72. Pinther), Schaber (ab 81. Sehan)

Tore: 0:1 Blagojevic (47.), 0:2 Schaber (58.)
Zuschauer: 213

Info Redaktion Jenaer Nachrichten // Steffen Langbeim

Fotografik Jürgen Scheere // FF USV JENA

24.11.2019