Im Moment laufen noch die Aufbauarbeiten. Ab Freitag aber ist es dann soweit: Die diesjährige Alternative des Altstadtfestes, die StraßenPflasterFestspielWoche, lockt mit musikalischer Vielfalt und kreativer Unterhaltung.

Das Publikum erwartet ein abwechslungsreiches Programm, u. a. mit Musikern der Jenaer Philharmonie und Reisevorträgen der Jenaer Lichtbildarena. Zudem findet am Sonntag, dem 20. September, das Abschlusskonzert des mittlerweile deutschlandweit bekannten Ukuleleprojekts des Jenaer Musikpädagogen Philipp Schaeffler statt.

Das Programm auf einen Blick:

  • Freitag, 11. September 2020

         19:00 Uhr | Eröffnung

         19:15 Uhr | American Folk Project

  • Samstag, 12. September 2020

         15:00 Uhr | Die Leut vom Wald

         19:00 Uhr | Jolly Jumper

  • Sonntag, 13. September 2020

         15:00 Uhr | inkspot Swingband

         19:00 Uhr | Andi Wölk & Band

  • Montag, 14. September 2020

         17:00 Uhr | EXILE

         20:00 Uhr | Lichtbildarena: Newcomer-Kurzvortragsfinale

 

Foto, JenaFotografx / Dein-Jena

Altstadtfest-Light, 11.09. bis 20.09.2020 in Jena mit folgenden Highlights

 

  • Dienstag, 15. September 2020

         19:00 Uhr | Abba World Revival

  • Mittwoch, 16. September 2020

         20:00 Uhr | Dirk Michaelis

  • Donnerstag, 17. September 2020

         19:00 Uhr | Eva’s Garten

  • Freitag, 18. September 2020

         19:30 Uhr | Ein Abend mit der Jenaer Philharmonie

  • Samstag, 19. September 2020

         15:00 Uhr | MARIUZZ – Westernhagen-Double-Show

         19:30 Uhr | Maffay pur

  • Sonntag, 20. September 2020

         14:00 Uhr | VINSOVANKA

         18:00 Uhr | Abschlusskonzert: Jena und die Welt lernen Ukulele

         20:00 Uhr | Lichtbildarena: Jena-Jemen

Der Eintritt zu den Events ist frei.

Das Gelände auf dem Markt ist von Montag bis Freitag jeweils von 16 bis 22 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 22 Uhr und am Abschlusstag, dem 20. September, ab 13 Uhr.

Der Rummel hat täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet.

Info, Newsteam JenaKultur

09.09.2020