Der FC Carl Zeiss Jena erkämpft sich am Freitagabend mit einem 2:2 bei Viktoria Köln den ersten Auswärtspunkt im 15. Spiel dieser Drittligasaison.  Die Zeiss-Elf startete gut in dieses Auswärtsspiel, offensiv eingestellt und mit den ersten Torchancen. Kölns Keeper Daniel Mesenhöher musste herauseilen, um knapp vor Ole Käuper am Ball zu sein (13.).

Den abgewehrten Ball schoss Pagliuca aus der Ferne direkt aufs Tor, ein Abwehrspieler rettete aber noch zur Ecke. Auch in den nächsten Minuten hatte der Gast mehr vom Spiel als Viktoria. Köln kam erstmals durch Simon Handle gefährlich vor das Tor, der freistehend an Jo Coppens scheiterte (19.). Aber den Jenaer Spielern merkte man das gestiegene Selbstbewusstsein nach dem ersten Saisonsieg an. Sie störten mutig früh den Kölner Spielaufbau und kauften den Kölnern zunächst den Schneid ab. Folgerichtig ging Jena in Führung. Daniele Gabriele erzielte den Führungstreffer (37.). Da die Kölner nur ein wegen Abseits aberkanntes Tor erzielten (45.), ging der FCC mit dem 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel legten die Gastgeber aber zu und kamen ziemlich schnell zum Ausgleich, den Albert Bunjaku erzielte (51.). Danach drängten die Kölner auf den Führungstreffer. Der gelang nicht und etwa ab der 60. Minute spielte nun auch Jena wieder mehr nach vorn.

2:2 gegen Köln: Jena holt ersten Auswärtspunkt .. Der FC Carl Zeiss Jena erkämpft sich am Freitagabend ein 2:2-Unentschieden beim FC Viktoria Köln

2:2 gegen Köln: Jena holt ersten Auswärtspunkt ..

Der FC Carl Zeiss Jena erkämpft sich am Freitagabend ein 2:2-Unentschieden beim FC Viktoria Köln

In einem abwechslungsreichen Spiel hatten nun beide Teams Torgelegenheiten. Bis in die Schlussphase hinein traf keiner, aber die letzten zehn Minuten hatten es noch mal in sich. Zunächst traf Viktoria-Kapitän Mike Wunderlich zum 2:1 (83.). Doch die Schmitt-Schützlinge ließen die Köpfe diesmal nicht hängen und der eingewechselte Anton Donkor traf in der Schlussminute zum verdienten Ausgleich (90.). Die Mannschaft, Offizielle und etwa 400 FCC-Fans konnten immerhin den ersten Auswärtspunkt dieser Saison feiern.

Nach dem Thüringen-Pokalspiel beim FC An der Fahner Höhe (17.11., 13:00 Uhr) erwartet der FC Carl Zeiss Jena den Halleschen FC mit Trainer Torsten Ziegner wieder Freitagabend (23.11., 19:00 Uhr) im Paradies.

Viktoria: Mesenhöher - Dietz, HandleLang, Holzweiler, BunjakuWillersRistl, Funke (ab 65. Holthaus), Wunderlich (ab 85. Fritz), Saghiri

FCC
:
 Coppens - KäuperVolkmerHammannMaranda, Schau (ab 87. Skenderovic), Fassnacht (ab 87. Kircher), Eckardt, Gabriele (ab 69. Donkor), ObermairPagliuca

Tore:
 0:1 Gabriele (37.), 1:1 Bunjaku (51.), 2:1 Wunderlich (83.), 2:2 Donkor (90.)

Zuschauer:
 1.407

Info und Grafik // Newsteam Jenaer Nachrichten

 

09.11.2019